#bundestag
Veröffentlicht: 27.04.2021
Autor: Benedikt Fritz

Im Dialog mit Bundestagsabgeordneten

 

Als kleiner Spezialreiseveranstalter hatten wir weder vor der Pandemie ein Problem mit der Absicherung unserer Reisen noch jetzt. Anders sieht die Lage bei den Branchenriesen im deutschen Reisemarkt aus. Grund genug für eine neue gesetzliche Regelung. Der jüngste Gesetzesentwurf zum Reisesicherungsfonds führt allerdings für kleine Reiseveranstalter wie Alpine Welten zu erheblichen Mehrkosten, die nur mit Wegzug ins Ausland, Unternehmensaufspaltung oder Verteuerung der Reisen umgangen werden können. Vor diesem Hintergrund machten wir im März einige Bundestagsabgeordnete verschiedener Fraktionen auf die Probleme und Folgen für kleine Bergschulen wie uns aufmerksam und haben dabei unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass es gewisse Grenzen gibt, an denen Bern oder Wien für einen Bergreiseveranstalter näher liegen, als Berlin.

Gehör fanden wir bei der Bundestagsabgeordneten Ronja Kemmer (CDU), die sich unverzüglich telefonisch meldete und sich der Thematik annahm. Gemeinsam mit dem Mitglied des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestags, Michael Dondt (CDU) besuchten beide das Basislager von Alpine Welten in Blaubeuren und informierten unseren Geschäftsführer Hans Honold über den aktuellen Sachstand des Gesetzgebungsverfahrens. Im Dialog wurde darüber hinaus nicht nur der Gesetzentwurf thematisiert.

Die aktuelle Situation unserer Bergführer in der Krise, unser Nachwuchsprogramm, Ausbildung und Berufsstatus, waren Themen, für die sich die Abgeordneten interessierten. Besprochen wurde auch der unterschiedliche Umgang mit der Pandemie in der benachbarten Schweiz und in Österreich, wie auch die kommende Saison mit "Grünem Pass" und Schnelltests.

Wir bedanken uns für den interessanten Austausch und das gegenseitige Update. Es tut gut, wenn man auch als kleines Unternehmen in der Politik wahrgenommen wird, so Hans Honold. Die ausgesprochene Einladung in den Deutschen Bundestag nehmen wir gerne an. In diesem Zuge, haben wir vorsorglich auch darüber informiert, dass die Kuppel des Reichstags für den Besuch zahlreicher Bergführer eventuell besonders gesichert werden sollte.

 

Hans Honold Michael Donth Und Ronja Kemmer Blaubeuren

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung