IM VORFELD kündigt der Wetterbericht schlechte Bedingungen an

Wetterportale gibt es wie Sand am Meer und deren Qualität für das Gebirge unterscheidet sich zum Teil erheblich. Nicht wenige Portale sind schlicht ungeeignet, um genaue Prognosen für eine Gebirgsregion zu liefern.

Die Trefferwahrscheinlichkeit eines Wetterberichts für das Gebirge steigt mit jedem Tag, der näher an den Tourstart rückt. Daher sind langfristige Vorhersagen "Kaffesatzleserei".

Eine genaue Prognose kann oft erst 2 - 3 Tage vor Tourbeginn, insbesondere aber bei Südwest-Wetterlage fast gar nicht getroffen werden.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre beziehen wir in unsere Beurteilung verschiedene Quellen ein und entscheiden kurzfristig, ob eine Tour aufgrund der Wetterbedingungen durchgeführt werden kann oder aber abgesagt werden muss.

Einzelne Schauer, lokale Gewitter oder wechselhafte Bedingungen führen nicht zu einer Absage.

Leichte bis mittelschwere Bergreisen und Bergsportkurse finden praktisch bei jedem Wetter statt.