Lawinen Sicherheitsausrüstung

Wir klären Fragen rund um die Lawinen-Sicherheitsausrüstung


LVS-Ausrüstung und deren sicherer Umgang
Skitouren und Variantenfahren gehören heutzutage unumstritten zu den Highlights im Winter. Staubender Schnee, Abenteuergefühle abseits der Pisten und seine eigene Spur durch die unberührte Natur zu ziehen ist wohl ein Traum eines jeden Skifahrers. Doch Vorsicht, dies ist nur die eine Seite der Medaille! Um eine Skitour in vollen Zügen genießen zu können, gehören Basiswissen und vor allem einige Übungseinheiten als fester Bestandteil dazu. Wir möchten Dir einen Überblick über die Sicherheitsausrüstung und deren Anwendung geben, aber auch Anregungen, welche Ausrüstung für uns als Bergführer von Alpine Welten unbedingt dazu gehört. Dieses Know-how soll Dir bei Deiner Kaufentscheidung helfen.

Die richtige LVS-Ausrüstung

 

Das Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)

Mittlerweile gehört die LVS-Ausrüstung zum Standard eines jeden Skitourengängers. Abseits der Piste kann darauf nicht verzichtet werden. Die Grundausstattung besteht aus: Sonde, Schaufel, Suchgerät (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät)

Die wichtigsten Kriterien, welche wir an ein LVS-Gerät stellen:

  • Reichweite bis 60 m
  • Markierungsfunktion
  • Lesbares Display bei allen Lichtverhältnissen
  • 400 min. Leistung im Sendemodus
  • Gute Bedienung mit Handschuhen
  • Zusatzfunktionen wie Neigungsmesser sollte bei einer Kaufentscheidung sekundär betrachtet werden

Wir empfehlen folgende Geräte: Pieps DSP Pro, Mammut Pulse oder Mammut Elements.

Darüberhinaus empfehlen wir Dir, Dich bei einem Kauf mit dem Gerät vertraut machen, bevor Du es wirklich in der Praxis anwendest. Auch wir als Profis üben ständig die Suche unter möglichst realen Bedingungen.


Sonde

Nachdem man die Position des Verschütteten mittels dem LVS-Gerät bestimmt hat, kommt die Sonde zur Lokalisierung zum Einsatz.

Auf folgendes sollte bei der Auswahl einer Sonde besonders geachtet werden:

  • Länge von mindestens 240 cm
  • Robuste Beschaffenheit der Rohre
  • Geringes Biegeverhalten der Rohre
  • Aluminium-Legierung oder Karbon
  • Beim Kauf unbedingt auf Risse und auf Funktion prüfen

 

Schaufel

Bei einer Schaufel wird oft die Funktion unterschätzt, gerade wenn man damit rechnen muss, verfestigte Schneemassen beiseite zu schaffen. Hierbei sollte man sein Augenmerk auf Stabilität und vor allem Qualität legen. Oft wird man verleitet, nur auf das Gewicht zu schauen. Eine Hackfunktion kann zusätzlich einen Vorteil darstellen.

Geringes Gewicht und extreme Härte durch spezielle Aluminiumlegierung und Oberflächenbeschichtung, zusätzlich können vorhandene Löscher zu einen möglichen Skischlittenbau ihre Anwendung finden. Vorsicht! Keine Plastik-Schaufeln – Bruchgefahr!

pieps-lieblingsstuecke-der-bergfuehrer

Zusatzausrüstung

 

Neben der LVS-Grundausstattung gibt es die Möglichkeit auf zusätzliche Sicherheitsausrüstung zuzugreifen, wichtig ist hierbei aber zu wissen: Kein Gerät gibt eine hundertprozentige Sicherheit und jeder Ausrüstungsgegenstand benötigt Übung sowie eine ständige Funktionsprüfung. Hierzu stellen wir einige Systeme vor.

 

ABS-Rucksack

Der ABS-Rucksack stellt eine sinnvolle Ergänzung zur Standardsicherheitsausrüstung dar, wodurch ein Verschüttungsrisiko deutlich herabgesetzt werden kann. Wichtige Details, die bei der Anschaffung eines ABS-Rucksacks zu berücksichtigen sind: Welche Größe benötige ich? Kostenfaktor? Funktionsweise des Lawinen-Airbags? Wie bereite ich meinen Rucksack für die Tour vor?

Aktuell: Rückrufaktion Stahlpatronen und Griff!!! https://www.abs-airbag.com/de/service/recall/

 

Snowpulse – Avalanche Airbag System

Der Kontrahent zum ABS-System basiert auf einem vergleichbaren physikalischen Prinzip. Aufgrund des Aufschwimmens der größeren Teilchen wird durch die Volumenvergrößerung des Verunfallten dieser Effekt begünstigt.

 

Avalung-System

Mit dem Avalung-System wird die Einatmungs- und die Ausatmungsluft durch ein Schlauchsystem voneinander getrennt, wobei das Ersticken am eigenen Kohlendioxid verhindert werden soll. Hierbei soll die Überlebenszeit innerhalb der Lawine verlängert werden.

Wir empfehlen hierbei, wie bei den anderen Systemen, es trocken zu üben.

 

Schlussgedanken und Fazit

 

Bei einer Skitouren sollen Freude und Spaß im Vordergrund stehen, dennoch gibt ein einige Dinge zu Ausrüstungsgegenständen beachten. Gerade jegliche Zusatzausrüstung bedeutet ein mehr an Gewicht und sollte immer zusätzlich zu LVS-Gerät, Schaufel und Sonde betrachtet werden. Gerade für Einsteiger sollte jede Entscheidung einer Neuanschaffung gut überlegt sein. Hierbei sollte man nicht das günstigste kaufen.

Alpine Welten bietet in nahezu jeder angebotenen Tour die Möglichkeit, das Material zu leihen und zu testen. Damit kannst Du Dir selbst einen Einblick über Vorteile und Nachteile der Ausrüstung verschaffen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Dir einen schneereichen und vor allem einen unfallfreien Winter.

 

Alpine Welten Die Bergführer

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung