Klettersteige in der Brenta | Via delle Bochette
Traum Klettersteige im Naturpark Adamello-Brenta

Tipp
Klassiker
Alle 20 Fotos ansehen

Klettersteigführung in der Brenta mit Bergführer

Unterwegs in einem der schönsten Gebiete der Alpen. Mit seinen kühn gestalteten Felshörnern, Türmen, Nadeln und Zacken und als wirkungsvollem Kontrast zu den vielen Firnfeldern und kleinen Gletschern das absolute Toprevier für unsere Klettersteigrunde. Legendär, die Via delle Bocchette, auch "Haute Route" der Brenta genannt.


Klettersteige: Sentiero Alfredo Bennini / Sentiero SOSAT / Sentiero delle Bocchetto Centrale / Sentiero delle Bocchette Alte

6 Tage
min. 5, max. 6
Durchgeführt von unserem Partner weltweit!

Bergsteigerschule Zugspitze - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • max. 6 Teilnehmer pro Bergführer
  • Sehr schöne Hütten
  • Klettersteige von Hütte zu Hütte
  • Berühmte Klassiker
  • Abwechslunsreiche Klettersteigwoche
  • Klettersteig Ausrüstung leihweise
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 10:00 Uhr Madonna di Campiglio
Tourende: Vorraussichtlich 15:00 Uhr Madonna di Campiglio

1. Tag:
Zum Riffugio Tucket

Treffpunkt für die Klettersteig Woche ist am Eingang der Talstation der Grosté Seilbahn. Von hier fahren wir mit der gleichnamigen Bahn bis zum Rifugio Stoppani. Weiter über den Sentiero Alfredo Benini zur Boccet del Tucket und anschließend im Abstieg zu unserer ersten Übernachtung, der Tuckethütte.

550 Hm850 Hm5 hRifugio TuckettHalbpension

2. Tag:
Über den Sentiero delle Bocchette Alte zur Alimontahütte

Ein Klettersteigtag zum Schwärmen erwartet uns, denn der Sentiero delle Bochette Alte (B-C) gehört zu den kühnsten Wegabschnitten der ganzen Brenta. Zunächst steigen wir über die Reste der Vedretta die Brenta in die Bocca del Tuckett Scharte (2.649 m). Über gesicherte Stufen mit einigen Leitern erreichen wir das Garbari-Band, welches uns in eine Schlucht führt. Die rund 20 m lange Scala degli Amici (Leiter der Freundschaft) führt uns weiter zum Spallone dei Massodi (3.004 m). Im Abstieg haben wir die Wahl zwischen dem Sentiero Olivia Detassis mit seiner "Götterleiter"oder über den Sfulmini Gletscher zurück zur Alimontahütte auf 2.591 m.

1150 Hm850 Hm6 hRifugio AlimontaHalbpension

3. Tag:
Der Bochette Centrale - Im Herz der Brenta

Der Bocchette Centrale (B-C) ist wohl der berühmteste Bänderklettersteig in Trentino / Südtirol. Über den Sfulmini Gletscher betreten wir die Felsbänder und genießen dabei die faszinierende Aussicht nach Südosten und Westen. Schöne Eisenleitern und die von vielen Fotos bekannten und berühmten Bänder führen uns zum Felsturm des Campanile Basso, wo wir mit etwas Glück den Kletterern bei Ihrer Besteigung zuschauen können. Auf der Tosahütte gönnen wir uns später eine Stärkung, bevor es über der Sentiero Palmieri zur Agostinihütte (2.410 m) geht.

1050 Hm1250 Hm6 - 7 hRifugio AgostiniHalbpension

4. Tag:
Tagestour ab dem Rifugio Agostini

Heute verlassen wir die Hütte mit einem angenehm leichten Tagesrucksack und starten unsere Rundtour am schönen Klettersteig Ettore Castiglioni, der in einem einzigartigen Ambiente das Herz der Klettersteiggeher höher schlagen lässt. Vom Rifugio Garbari Apostoli machen wir noch einen kurzer Abstecher zur einmaligen Kapelle die 1951 und 1952 in eine Felshöhlung der Cima XII Apostoli geschlagen wurde. Weiter geht es über den Sentiero dell´Ideale zum Bocca dei Camosci und zurück zur Agostinihütte. In der wilden Bergkulisse rund um das Rifugio Agostini lassen wir den Tag auf der Sonnenterasse gemütlich ausklingen.

800m5 h
Rifugio AgostiniHalbpension

5. Tag:
Über den Sentiero Brentari zur ältesten Hütte der Brenta

Die heutige Etappe ist von Gletschern geprägt. Zunächst steigen wir über den Firn der Vedretta d `Ambiez zur Bocca della Tosa auf (2.845 m). Begleitet werden wir dabei von den Ausblicken in die eindrucksvolle Cima d`Ambiez - Ostwand. Anschließend geht es auf dem Sentiero Brentari (B) wieder über Bänder, Leitern und Steilstufen hinab zur bekannten Tosahütte, welche zu einer Rast einlädt. Gemütlich wandern wir anschließend zur Brenteihütte, der ältesten Berghütte in der Brenta, wo wir übernachten.

550 Hm650 Hm5 hRifugio BrenteiFrühstück

6. Tag:
Über den Sosat Klettersteig und zurück zur Grosté Bahn

Am Sentiero Sosat (B/C) lassen wir die Klettersteigwoche ausklingen. Ein letztes Mal geht es über senkrechte Leitern, Bänder und Stufen durch den Brentafels zur Tucketthütte. Von hier wandern wir zurück zum Grosté Pass und fahren mit der Seilbahn ins Tal. Verabschiedung in Madonna di Campiglio am Nachmittag.

700 Hm550 Hm5 hFrühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.5

Mäßig schwieriger bis schwieriger Klettersteig (B/C nach der Klettersteigbewertung). Für diese Klettersteigwoche in den Dolomiten solltest Du über eine gute Kondition für Gehzeiten bis 7 Stunden verfügen. Du bist trittsicher und schwindelfrei und hast Erfahrung auf Klettersteigen im Schwierigkeitsbereich B. Für die Klettersteige in der Brenta benötigst Du feste Bergschuhe!

Mäßige Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

550 Hm700 Hm7 hB / C

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • 5 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Klettersteigausrüstung leihweise
  • Steigeisen für Schnee und Firnfelder leihweise

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag : 15,00 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Seilbahnen  (ca. 30 €)
  • Parkgebühren (ca.50 €)
  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Leider stehen für diese Tour keine Termine an.
Du hast jedoch die Möglichkeit einen Wunschtermin anzufragen!

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

CO2 Emissionen Bei dieser Tour entstehen folgende CO2 Mengen.

Für uns ist Klimaschutz kein Schlagwort, sondern Anliegen. Unser Motto lautet: „Wir tun, was WIR können“ - und was wir können, ist verantwortungsvoll auf Tour gehen. Dazu gehört für uns selbstverständlich auch, dass die CO2-Bilanz stimmt. Ganz ohne CO2-Fußabdruck kommt man nicht auf den Berg. Aber wie groß der ausfällt, ist sehr wohl plan- und steuerbar. Da setzen wir an. Wir haben für alle unsere Angebote die CO2-Emissionen genau und transparent kalkuliert und dabei analysiert, welche Stellschrauben es gibt, um maximal klimafreundlich in die Berge zu kommen und dort unterwegs zu sein. Diese Infos findet Ihr in den Tourenbeschreibungen – genauso wie passgenaue Lösungen dafür, den eigenen Beitrag zum Klimaschutz optimal zu gestalten.

#wirtunwaswirkönnen

... um die CO2 Bilanz unserer Bergführer zu optimieren!
Unvermeidbare Emissionen gleichen wir durch Investitionen in Klimaschutzprojekte und Klimabildung aus.

CO 2
98 kg
Unterkunft
80 kg
Flug
0 kg
Transport
0 kg
Aktivität
18 kg

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Fragen zu Covid-19

Informationen zu Covid-19 und Antworten auf die am Häufigsten gestellten Fragen findest Du in unserem Covid-19 Infohub

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.

Neuigkeiten Aktuelles zur Tour.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.