Italien Geschichtsträchtige Berge und "La Dolce Vita"

Flagge Italien
Alle 25 Fotos ansehen

Beste Reisezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Stand: 12.08.2020

Allgemeines

Italien ist der berühmte Stiefel auf der europäischen Landkarte, der in den südlichen Alpen beginnt und weit ins Mittelmeer ragt. Die Italienische Republik grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich sowie im Osten an Slowenien. Der Großteil wird vom Mittelmeer umschlossen. Auch die Inseln Sardinien und Sizilien gehörten zu Italien sowie mehrere weitere kleinere Mittelmeerinseln.

Das weltweit sehr beliebte Reiseland verfügt über die meisten UNESCO Welterbestätten, insbesondere auch durch seine bedeutende Rolle des Römischen Reiches in der Antike, deren historische Bauwerke teilweise auch heute noch zu bestaunen sind.

Die Landessprache Italiens ist Italienisch. In der autonomen Provinz Südtirol im Norden des Landes gilt auch Deutsch als Amtssprache sowie im Aostatal Französisch. Die Hauptstadt Italiens ist Rom, die auch gleichzeitig die größte Stadt Italiens sowie die drittgrößte Stadt der Europäischen Union ist. Innerhalb der Stadt liegt als Enklave der Vatikanstaat - Sitz des Papstes, Oberhaupt der katholischen Kirche. Entsprechend ist ganz Italien ein sehr römisch-katholisch geprägtes Land. Der Nationalfeiertag Italiens ist der Gründungstag der Republik am 02. Juni.

Währung & Bezahlung

Italien gehört zur EU und daher ist die Landeswährung der Euro.

Normalerweise kann man fast überall mit einer EC-Karte am Geldautomaten Bargeld abheben oder elektronisch mit EC-Karte oder Kreditkarte bezahlen. Auf Berghütten gilt dies jedoch meist nicht und es ist nur Barzahlung möglich. Daher sollte auf Bergtouren in Italien immer genügend Bargeld in der Tasche sein. Barzahlungen sind in Italien nur bis 3.000 Euro erlaubt und auch Falschgeld ist in Italien in Umlauf, so dass erhaltene Geldnoten geprüft werden sollten, bevor man sie akzeptiert.

Sicherheit

Generell ist Italien ein sicheres Reiseland in der Europäischen Union (EU). Die Kriminalität ist als GERING einzustufen. Insbesondere in Großstädten und Touristenzentren sind Straßen- und Kleinkriminalität sowie Trickdiebe zu beobachten. Da Italien sich im Kampf gegen den internationalen islamistischen Terrorismus beteiligt, sind terroristische Anschläge in Italien nicht auszuschließen. Reisende sollten vor allem beim Besuch neuralgischer Orte (z. B. Regierungsgebäude, Botschaften, öffentliche Plätze, exponierte Sehenswürdigkeiten, Flughäfen/Bahnhöfe, Einkaufszentren usw.) wachsam sein.

Italien liegt in einem Gebiet mit erhöhter Erdbebengefahr. Infolge eines Erdbebens können Einschränkungen im Transportbereich und in der Infrastruktur sowie im Küstenbereich Tsunamis auftreten. Auch gibt es aktive Vulkane, deren Aktivitäten zu Einschränkungen vor allem im Flugverkehr führen können.

Natur & Klima

Italien hat eine sehr vielfältige und artenreiche Natur, insbesondere im Alpenraum, deren Erhalt und Schutz über zahlreiche Nationalparks und Naturparks geregelt wird. Der älteste Nationalpark Italiens ist der für seine Alpensteinböcke bekannte und für seinen gleichnamigen höchsten Berg mit 4.061 m Höhe bei Alpinisten beliebte Gran Paradiso im Aostatal und Piemont. Mehrere 4.000er Gipfel lassen Bergsteigerherzen höher schlagen, aber auch Bergwanderer und Kletterer kommen gepaart mit dem "Dolce Vita" in den beliebten Bergregionen Italiens schnell ins Schwärmen.

Die bizarren und gleichzeitig so malerischen Dolomiten gehören dabei sogar zum UNESCO Weltnaturerbe und wer kennt es nicht - Bild der berühmten Drei Zinnen? Eine weitere sehr interessante Bergregion Italiens befindet sich nicht weit von der Hauptstadt Rom entfernt: die Abruzzen. Sie locken mit einer wilden, unberührten Gebirgslandschaft, deren Gipfel bis knapp unter 3.000 m aufragen. Hier sind sogar Wolf und Braunbär beheimatet und das Hochplateau Campo Imperatore - auch Klein Tibet genant - erinnert eher an die Mongolei als eine Region in Mittelitalien.

Italien  hat generell ein mediterranes Klima mit langen, heißen und trockenen Sommern sowie milden Wintern. Der Norden Italiens wird jedoch von den Alpen stark beeinflusst und hat ein alpines Gebirgsklima in den höheren Lagen mit vergleichsweise milden Sommern sowie kalten und schneereichen Wintern. Von Norden nach Süden nehmen die durchschnittlichen Temperaturen und Sonnenscheinstunden stetig zu, so dass die Temperaturen in Süditalien schließlich oft über 40 Grad im Sommer erreichen. Auch die Winter sind hier sehr mild mit Tagestemperaturen zwischen 10 und 15 Grad.

Verschiedene Wetterdienste geben einen ganz guten Überblick über das aktuelle Bergwetter in Italien. Sie können Dir dabei helfen, Dich auf Deine Bergtour in Italien entsprechend vorzubereiten:

Die medizinische Versorgung ist in Italien generell sehr gut.

Die zentrale Notrufnummer in Italien lautet 112. Über die 118 erreicht man den Rettungsdienst bei medizinischen Notfällen sowie über die 115 die Küstenwache.

Impfungen

Für die Einreise nach Italien gibt es keine Pflichtimpfungen!

Grundsätzlich empfehlen sich für weltweite Bergreisen eine Immunisierung gegen Polio, Diphtherie, Keuchhusten und Tetanus. Für weiterführende Informationen zur Reisemedizin empfehlen wir das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Bei Reisen im Mittelmeerraum besteht ein erhöhtes Risiko sich mit Krankheiten zu infizieren, die durch Stechmücken und Zecken übertragen werden. Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Insektenstichen und -bissen sollten in diesen Regionen beachtet werden. Vom Baden in stehenden Gewässern oder Flüssen mit geringer Fließgeschwindigkeit raten wir ab.

Einreise & Zoll

Bei Grenzübertritten sind stichprobenartige Personen- und Fahrzeugkontrollen möglich. Ansonsten sind Einschränkungen bei der Einreise generell als gering einzustufen. Im Zuge der Corona-Pandemie und damit verbundener Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus kann es jedoch kurzfristig zu Änderungen mit verstärkten Kontrollen, Quarantänemaßnahmen oder gar Einreisesperren kommen.

Für die meisten italienischen Autobahnen und Tunnel gilt Mautpflicht! Obwohl Verkehrsverstöße mit hohen Strafen belegt werden, halten sich die Italiener nicht immer an die Verkehrsregeln. Daher sollte man in dem lebhaften Straßenverkehr immer aufmerksam und eher defensiv unterwegs sein.

Da Italien zur EU gehört, unterliegt die Warenein- und -ausfuhr den Bestimmungen der Europäischen Union.

Reisedokumente

Die Einreise ist für Staatsangehörige D | A | CH mit folgenden Dokumenten möglich. Angehörige aus einem anderen Teil der Erde wenden sich am besten an ihr zuständiges Konsulat.

  • Personalausweis
  • Reisepass

(!) Reisedokumente müssen für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein!

Reise- und Sicherheitshinweise der Außenministerien

Tourenmöglichkeiten im Sommer

Von Bergwanderungen über Klettertouren und Klettersteige bis hin zu anspruchsvollen Hochtouren ist das Bergsportangebot in Italiens Sommer breit gefächert und auch landschaftlich sehr abwechslungsreich und absolut reizvoll. Bergwanderer fühlen sich im gesamten Bereich der Südalpen wohl und auch die sehr beliebten Alpenüberquerungen mit Start in Deutschland finden in Italien südlich des Alpenhauptkamms ihr Ziel. Kletter- und Klettersteigkurse werden gern im mediterranen Klima im Bereich des nördlichen Gardasees absolviert, während es erfahrene Kletterer natürlich vor allem in die Dolomiten, das Zentrum des alpinen Kletterns, zieht.

Nicht nur landschaftlich, sondern auch geschichtlich haben die Dolomiten sowie die Regionen rund um Ortler und Adamello einiges zu bieten: Die Regionen bildeten im Ersten Weltkrieg die Frontlinie und waren zwischen den Italienern und Österreich-Ungarn stark umkämpft. So bilden auch heute noch ehemalige Stellungen, Relikte und Denkmäler interessante Zeitzeugen. Insbesondere auf dem "Sentiero della Pace" können diese eindrucksvoll erkundet werden. Wer gern einen Kletterurlaub mit Sonne, Strand und Meer verbinden möchte, ist an den Top Spots auf Sizilien und Sardinien genau richtig. Schließlich locken natürlich die hohen Gipfel Italiens, allen voran Cevedale und Ortler in Südtirol sowie die hohen 4.000-er im Gran Paradiso und Monte Rosa im Aostatal.

Tourenmöglichkeiten im Winter

Genuss-Skitouren mit Komfort im Vinschgau am Reschenpass, in der Fanes in den Dolomiten, im schneereichen Münstertal oder im einsamen Valle Maira laden ebenso zur Reise nach Italien im Winter ein wie Skitourenklassiker und Hüttentouren am Cevedale und Ortler. Ein ganz besonderes Schmankerl ist dabei sicherlich auch die Skitourenreise in die Abruzzen, bei der es sich anbietet zunächst nach Rom zu fliegen und von dort gemeinsam per Mietwagen die Reise fortzusetzen, um die lange Anreise deutlich abzukürzen. Beeindruckende Skitouren abseits der Massen, lange Firn- und Pulverhänge, ein guter Rotwein am Abend, italienische Küche, eine Prise Mittelmeer spürt man fast schon in der Nase, und ein wenig Kultur in der heiligen Stadt - das sind die Zutaten für diese außergewöhnliche Reise!

Unterkünfte Diese Unterkünfte besuchen wir auf unseren Reisen in diesem Land

#deinabenteuerbeginnt Hier haben wir noch ein wenig Inspiration für dich.

#corona

Informationen zum Coronavirus|Covid-19

#reisebericht

Alpenüberquerung Zugspitze - Meran

#reise

Leichte Hochtouren | Gran Paradiso und Monte Rosa

#reise

Alpenüberquerung Watzmann - Drei Zinnen

#reisebericht

Schneeschuhtouren in der Fanes

#reise

Eisklettercamp Dolomiten

#reisebericht

Grate und Überschreitungen am Ortler und der Königsspitze

#magazin

Terrex Mountain Project

#magazin

Die ersten Schritte im Hochgebirge

#reisebericht

Alpenüberquerung zu den Drei Zinnen

#reisebericht

Die "Spaghetti Runde"

#magazin

Alpenüberquerung Zugspitze nach Meran

#reise

E5 Alpenüberquerung Oberstdorf - Meran

#magazin

Der Blaue Tiger

#reisebericht

Erfolgreich am Biancograt

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung